Scrum Checklist: Deutsche Übersetzung


Hier findest Du die deutsche Übersetzung von Henrik Kniberg’s Scrum Checkliste.

Download: http://agilecoach.de/scrum/Scrum-checklist_German_v2016.pdf

Viel Spaß damit! Über jegliches Feedback bin ich immer dankbar.

Wenn Du an Henrik’s originaler Version interessiert bist, findest Du diese auf seiner Scrum Checklist Seite. Dort sind auch alle übersetzten Varianten verlinkt.

Was ist die Scrum-Checkliste?

Die Scrum-Checkliste ist ein einfaches Hilfsmittel, um Dir den Einstieg in Scrum zu erleichtern oder Deine aktuelle Scrum-Implementierung zu bewerten. Beachte, dass dies keine festen Regeln sind. Es sind Richtlinien. Ein Team aus zwei Personen könnte beschließen, das Daily Scrum auszulassen, da sie ohnehin den ganzen Tag über Pair Programming betreiben und kein separates Meeting zur Synchronisierung benötigen. Nun gut. Dann haben sie absichtlich eine Scrum-Praxis ausgelassen, aber sichergestellt, dass der eigentliche Zweck dieser Praxis auf andere Weise erfüllt wird. Das ist es, was zählt! Wenn Du Scrum anwendest, könnte es interessant sein, diese Liste mit dem Team in einer Retrospektive durchzugehen. Als Diskussionsinstrument, nicht als Bewertungsinstrument.

So verwendest Du die Checkliste

Joe: „Für diese Retrospektive habe ich eine nützliche kleine Checkliste mitgebracht. Gibt es irgendetwas davon, was wir nicht tun?“
Lisa: „Hmmm, mal sehen. Nun, uns fehlt auf jeden Fall die Definition of Done, und wir messen die Velocity nicht.“
Joe: „Nun, ‚Definition of Done‘ ist unter ‚Die Kernelemente von Scrum‘ aufgeführt, also scheint es ziemlich wichtig zu sein! Velocity ist unter ‚Empfohlen, aber nicht immer notwendig‘ aufgeführt, also warten wir damit und beginnen mit den Kernaufgaben.
Lisa: „Sieh mal, wir vermissen auch ‚Auslieferung lauffähiger, getesteter
Software alle 4 Wochen (oder kürzer)‘. Das steht unter ‚Die Quintessenz‘! Das macht Sinn, denn das Marketing beschwert sich immer darüber!“
Joe: „Vielleicht könnte uns ein Konzept wie ‚Definition of Done‘ dabei helfen, kleinere Teile pro Sprint zu übernehmen und die Dinge öfter zur Auslieferung zu bringen?
Lisa: „Gute Idee, probieren wir es aus.“

Wie man die Checkliste NICHT verwendet

Big Boss: „OK Team, Zeit zu sehen, wie Scrum-konform ihr seid. Füllt bitte diese Checkliste aus.“
Joe: „Boss, ich freue mich, berichten zu können, dass wir alles machen. Naja, alles außer Sprint Burndown Charts“
Big Boss: „Böses, böses Team! Hier steht, dass ihr diese … äh … Sprint-Burndown-Dinger machen sollt! Ich will sie!“
Lisa: „Aber wir machen 2-Wochen-Sprints und schaffen es fast immer, das zu liefern, wozu wir uns verpflichtet haben, und die Kunden sind zufrieden. Sprint Burndown Charts würden in diesem Stadium keinen Mehrwert bringen.“
Big Boss: „Nun, hier steht, dass ihr es tun sollt, also lasst euch nicht noch einmal beim Schummeln erwischen, sonst rufe ich die Scrum-Polizei!“

Ist dies eine offizielle Checkliste?

Nein. Die Checkliste wurde von Henrik Kniberg erstellt und spiegelt seine persönliche und subjektive Meinung darüber wider, was in Scrum wirklich wichtig ist. Checklisten wie diese sind hilfreich, wenn sie richtig eingesetzt werden.


Kommentar verfassen Antwort abbrechen